MARTI & MARTI AG

Marti Immobilientreuhand

Lebensdauertabelle Diverses

Briefkasten
15 Jahre
Namensschilder nach Vorschrift des Eigentümers
kleiner Unterhalt
   
Gegensprechanlage
15 Jahre
   
Automatische Türschliessanlage
10 - 20 Jahre
mechanische Teile
10 Jahre
Elektr. Installation
20 Jahre
   
Wohnungstürschlösser
20 Jahre
   
Zimmertürschlösser/Fensterbeschläge
wie Fenster/Türe
   
Estrich- und Kellereinbauten aus Holz
40 Jahre
Hinweis: Reduktion in feuchten Kellern: 50%  
   
Metall- und Glaskonstruktionen im Freien
15 - 25 Jahre
Alluminum
15 Jahre
Feuerverzinkter Stahl
20 Jahre
Bedachungen / Fassaden
30 - 60 Jahre
Flachdach mit Kies
30 - 40 Jahre
Schrägdach mit Ziegeln oder Eternit
60 Jahre
Fassade verputzt:  
- Anstrich
20 - 30 Jahre
- Verputz
30 - 40 Jahre
Fassade, Eternitschindeln
50 - 60 Jahre
Fassade, Holz, naturbelassen
25 - 30 Jahre

Verlorene Schlüssel von Schliessanlagen mit Schliessplan
Verlorene oder fehlende Schlüssel müssen auf Kosten des Mieters wiederbeschafft werden. Bei unregistrierten Schlüsseln hat der Mieter das Recht, diese selbst neu anfertigen zu lassen. Bei registrierten Schlüsseln wird der Ersatz in der Regel durch den Vermieter beschafft. Sind durch verlorengegangene Schlüssel Anpassungen an den Schliessplan bzw. an der Schliessanlage notwendig, kann dies grössere Kosten zur Folge haben. Dabei ist eine Lösung zu wählen, welche die Mieterschaft nicht über Gebühr belastet. In der Regel sollten dabei folgende Ansätze nicht überschritten werden:

pro Wohnhaus: effektive Kosten
pro Geschäftshaus: effektive Kosten

Solche Aufwendungen sind nur durch die Mieterschaft zu übernehmen, wenn der begründete Verdacht besteht, dass der verlorene Schlüssel zu Missbräuchen verwendet werden kann. 

Schlüssel, welche von der Mieterschaft auf eigene Kosten während der Mietdauer hergestellt wurden, sind bei der Wohnungsabgabe der Vermieterschaft ohne Entschädigung zu übergeben.

Drei Männer
machen einen Tiger